Lesemonat März 2017 - BlackTeaBooks

Lesemonat März 2017

31 März




Hallo ihr Lieben ☕

Ging der März für euch auch in gefühlten Sekunden vorbei? Bei mir war durch die Bachelorarbeit, zwei Ed Sheeran Konzerte, die dazugehörigen Reisen und natürlich die Buchmesse wieder einmal sehr viel los! Und da mein gesamter Rest an Konzentration für Uni-Lektüre draufgeht, greife ich weiterhin am liebsten zu Hörbüchern. Dafür waren das nicht gerade wenige, aber seht selbst:





GEHÖRT


Magisterium #1Holly Black, Cassandra Clare7h 13 min☕☕☕☕
Doctor Who #2George Mann 1h 27 min
Doctor Who #3James Goss1h 30 min
Doctor Who #4George Mann1h 27 min
Er ist wieder daTimur Vermes 1 h 44 min
Alles, alles über DeutschlandJan Böhmermann 3 h 24 min
Ein ganzes halbes JahrJojo Moyes14 h 43 min☕🌟
KURZMEINUNGEN

Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze (Holly Black & Cassandra Clare)
Auch das dritte der Magisterium Bücher konnte mich wieder voll in seinen Bann ziehen. Nur einen Punkt Abzug gibt es für die noch immer offensichtlichen Parallelen zu Harry Potter - man sollte meinen, spätestens jetzt hätte die Geschichte ihr Eigenleben verdient! Und trotzdem mag ich die Reihe sehr, denn die Charaktere sind mir einfach ans Herz gewachsen und ich muss zugeben, dass ich sie jetzt tatsächlich vermisse. Das hätte ich am Anfang gar nicht erwartet, was es umso schwieriger macht das nächste Hörbuch auszuwählen, wenn ich eigentlich nur den vierten Band möchte! Leider wird das aber noch eine Weile dauern.

Doctor Who - Die Dynastie der Winter. Teil 2: Das Haus (George Mann)
Nach meinem Post-Magisterium-Tief dachte ich also, es wäre eine gute Idee wieder in die Welt des Doctors einzutauchen und Die Dynastie der Winter fortzusetzen. Nach dem guten ersten Teil wurde ich hier aber eher enttäuscht und mit einem unangenehmen Gefühl zurückgelassen. Es war mal wieder sehr spannend und etwas creepy, gerade weil sich das ganze Geschehen nur in einem Haus abspielt. Die Auflösung hat mich aber echt ein wenig irritiert so dass ich einfach mit den nächsten Teil weitergemacht habe, um mich ein wenig besser zu fühlen. Vielleicht war ich ja nur noch nicht in der Richtigen Stimmung.

Doctor Who - Die Dynastie der Winter. Teil 3: Die Sünden (James Goss)
Leider hat mir der dritte Teil noch weniger zugesagt, und wäre ich nur nach dem Gefühl gegangen dass ich beim Hören hatte, wären es tatsächlich nur zwei Tassen geworden. Wer keine Lust auf eklige Aliens hat, sollte vorerst zu einer anderen Geschichte greifen. Aber selbst wenn mich diese Wesen nicht gestört hätten, gab es noch andere Aspekte, von denen ich nicht begeistert war. Wie schon im Vorgänger bewegt sich hier leider nichts zu irgendeinem größeren Konzept, das im ersten Teil etabliert wurde. Auch die Familienmitglieder der Winters werden immer unsympathischer, und rückblickend könnte man Teil zwei und drei genauso gut weglassen. Das einzige was mir hier gefallen hat war eine starke, aktive Clara Oswald, die den Doctor und die Geschichte gerettet hat.

Doctor Who - Die Dynastie der Winter. Teil 4: Die Erinnerung (George Mann)
Nach der doppelten Enttäuschung habe ich erst einmal eine Pause eingelegt, bis ich mich dem letzten Teil der Reihe gewidmet habe. Zum Glück fühlt sich dieser durch das angenehmere Setting sofort weitaus besser an. Wir landen dieses Mal auf der Erde, in Frankreich zur Zeit des Hundertjährigen Krieges. Das bedeutet endlich eine richtige Zeitreisegeschichte, und dadurch war auch der Anteil der unbekannten Aliens viel kleiner, ausbalancierter und sinnvoller. Jeanne von Orléans spielt hier eine wichtige, interessante Rolle und auch der bisher vermisste Hintergrund zur Geschichte der Winters wird endlich aufgeklärt und außerdem mit unserer Realität verbunden. Dieser Teil ist endlich wieder auf einer Höhe mit dem Anfang der Dynastie der Winter!

Er ist wieder da - Das Hörspiel zum Film (Timur Vernes)
Dem Hype zu dieser Geschichte konnte man ja kaum entgehen, und doch habe ich es geschafft bisher weder das Buch zu lesen, noch den Film zu sehen. Als ich dann über das Hörspiel stolperte, musste das einfach geändert werden! Und den Hype hat es wirklich verdient. Die Entwicklung vom urkomischen Anfang über interessante Gedanken zu fast schon gruseligen Wendungen ist einzigartig und hat mich wirklich zum Nachdenken gebracht. Das Hörspiel an sich wurde (auch ohne Christoph Maria Herbst) toll gesprochen und kann ich demnach nur weiterempfehlen.

Alles, alles über Deutschland (Jan Böhmermann)
Da mir der Sinn noch nach Satire stand und Jan Böhmermann's Hörbuch als Empfehlung auftauchte, habe ich einfach spontan damit weitergemacht. Seine Show schaue ich ehrlich gesagt nicht, nur hier und da ein Video, deswegen war ich einfach nur gespannt was mich erwarten würde. Wie der Titel schon sagt, setzt Böhmermann hier alle denkbaren Aspekte aus Deutschland auf lustige Weise um. Allerdings ist das Hörbuch 2009 erschienen (wusste ich natürlich vorher nicht); dementsprechend wurde es manchmal etwas trocken. Es sind aber viele gute Witze dabei, und am Ende bekommt man sogar Updates aus dem Jahr 2015 die noch einmal einiges rausholen.

Ein ganzes halbes Jahr (Jojo Moyes)
Auch an diesem Buch bin ich bisher erfolgreich vorbeigegangen, obwohl ich es spätestens seit der Verfilmung unbedingt lesen wollte. Die Hörbuchversion war also wieder perfekt, und ich konnte endlich mal länger als ein paar Stunden hören. Jetzt wo es vorbei ist fehlen mir immer noch die Worte - es war unglaublich spannend, bewegend und inspirierend. Da ihr die Geschichte um Lou und Will bestimmt sowieso kennt, stelle ich euch lieber eine Frage: ist der zweite Band (Ein Ganz Neues Leben) zu empfehlen? Die meisten Fans scheinen davon abzuraten und es würde mich sehr interessieren, was ihr denkt!


März-FOTOS

Endlich ist meine Rezension zum Handlettering Buch aus dem Magellan Verlag online gegangen - und hat unglaublich viel Feedback von euch bekommen! Vielen Dank dafür :)

Ebenfalls positive Rückmeldungen, dieses Mal auf Instagram, gab es zu diesem Foto mit einem meiner Lieblingsbücher (und den Pullovern meiner Schwester - Credit where credit is due :D), auch hier Danke!! A Quiet Kind of Thunder kann ich euch nach wie vor nur empfehlen ♥

Ed Sheeran ist mit seinem neuen Album durch Deutschland getourt - und ich durfte zwei Mal dabei sein! Es war einfach unglaublich, und jeder der die Möglichkeit hat ihn zu sehen sollte sie definitiv nutzen.

Natürlich stand die Leipziger Buchmesse auch bei mir auf dem Plan - aber mehr dazu gibt es im nächsten Post. ;)

Wie war euer März? Verlinkt eure Monats-Posts gerne in den Kommentaren!

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  1. Guten Morgen!

    Ohhhh, gleich zwei (!) Ed Sheeran Konzerte? Du Glückspilz :D Das war bestimmt super!

    Dem Hype von "Er ist wieder da" bin ich auch erlegen, allerdings hab ich mir das Buch ausgeliehen, zum Glück, denn ich kam da überhaupt nicht rein. Weder der Schreibstil noch der Humor hat mir zugesagt und ich habs relativ schnell abgebrochen.

    "Ein ganzes halbes Jahr" hat mir dagegen auch total gut gefallen. Liebesgeschichten sind ja eigentlich nicht meins, aber mit der speziellen Problematik war es dann eben doch wieder was ganz besonderes. Den Nachfolgeband hab ich nicht gelesen, deshalb kann ich dir darüber nichts sagen ...

    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
  2. Oh mein Gott...Du warst bei zwei Ed Sheeran Konzerten O.o ich bin ja sowas von neidisch! Ich liebe sein neues Album! Wir hast du es nur geschafft die Karten zu bekommen?! Freut mich echt, dass es so cool war :) Nimm mich das nächste Mal in Gedanken mit!
    Wie weit bist du denn jetzt mit deiner BA? Ich hoffe du hast den Stress bald hinter dir! Bei mir sieht es leider ähnlich aus...Aber bald ist es sicher geschafft ;)
    :* :*
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Oh ich bin ganz neidisch auf dich! Ed Sheeran hätte ich zu gerne auch live gesehen? Was ist denn dein Lieblingslied von Divide? Höre das Album momentan rauf und runter. :)
    An den Nachfolger von Ein ganzes halbes Jahr hab ich mich auch noch nicht getraut!
    Liebe Grüße und Dir ein schönes Wochenende,
    Marlene von marlene-bloggt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Ed Sheeran war bestimmt der Hammer!♡ "Ein ganzes halbes Jahr" möchte ich auch unbedingt mal lesen. :)

    Hab einen schönen Tag!♡

    Alles Liebe,
    Lisa von hashtagbeyourself.blogspot.ch | Instagram

    AntwortenLöschen

Tee-Empfehlungen